Ein Wochenende in Salzburg

Wieder einmal ein Wochenende in Salzburg - wieder einmal ein Wintereinbruch mit Schnee bis in tiefe Tallagen.
Was tut man also an so einem Tag? Z.B. einen Ausflug auf den Salzburger Hausberg! Das brachte uns bei gutem Wetter und Sonnenschein mitten in den frischen, weißen Schnee, während es unten schön langsam richtig saftig grün wird.

Auf der Heimfahrt wollten wir uns ein bisschen Zeit lassen und über diverse kleine Nebenstrassen wieder nach Hause fahren. Mitten im Wiestal kamen uns auf einmal drei Serie-Landies und ein Toyota entgegen, alle recht "einschlägig" besohlt. Was tun? Zeit haben wir ... also gewendet und hintennach!
Bei einem Stopp an einem Bauernhof kam es dann zur Vorstellung und Begrüßung. Ein bisschen Tratschen und schon war man eingeladen bei Ihrer Runde mitzufahren. Es sollte auf kleinen, aber offiziell befahrbaren Forststrassen ins Grüne gehen. Gesagt getan, und ab ging´s in den Wald.
Dabei konnte festgestellt werden, dass ...

  • ein Landy (egal ob Serie oder modern) eindeutig weiter kommt, als ein Toyota *fg*
  • dass ein alter Serie-diesel durchaus als Nebelmaschine eingesetzt werden kann
  • dass es immer gut ist Schaufel und Axt dabei zu haben (noch besser wäre in manchen Fällen eine Säge *gg*)
  • und dass ab und zu die Kraft des Td5 und der damit einhergehende Schwung helfen kann ...

Wir verbrachten ein paar anregende, kurzfristig anstrengende und zwischendurch auch aufregende Stunden abseits asphaltierter Wege und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal dafür, dass wir als "Fremdlinge" mitgenommen wurden.

Und da ich es nicht lassen kann, kam auch am nächsten Tag die Schaufel im Schnee erneut zum Einsatz. Übrigens eine ganz neue Erfahrung, wie schnell es mit den goben MTs plötzlich in die Tiefe, statt nach vorne geht ... ;o))

Ein paar Fotos:

 

 << zurück zur Übersicht